Landeshauptstadt Tirol

Promenadenkonzerte Innsbruck © Tirol Werbung / Christoph Lackner

Innsbruck ist die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol und hat rund 135.000 Einwohner. Die Stadt liegt auf 575 Meter Seehöhe im unteren Inntal und liegt an den Flüssen Inn und Sill. Die „Hausberge“ von Innsbruck sind der Patscherkofel (2.247 m) und die Nordkette (2.334 m).

Von der Provinzial-Hauptstadt zur Hauptstadt der Alpen
Innsbruck hat sich in den letzten 50 Jahren von der Provinzial-Hauptstadt zur Hauptstadt der Alpen entwickelt. Heute gehört der Tourismusverband Innsbruck zu den größten Österreichs. 25 Feriendörfer treten unter dem Dach „Innsbruck“ auf und werben für Sommer- und Winterurlaub in dieser Region, die wie keine Zweite Region Kultur und Natur vereint.

Die Alpenmetropole am Inn ist auch Universitätsstadt. Die Fakultätsgebäude sind in der ganzen Stadt verteilt und während der Semester leben 23.700 Studenten aus aller Welt in Innsbruck.

Innsbruck darf sich auch Olympiastadt nennen, denn 1964 und 1976 fanden hier die Olympischen Winterspielen statt und am 13. Januar 2012 beginnen hier die 1. Olympischen Jugendwinterspiele in Innsbruck statt

Zentrale Lage in den Alpen
Die zentrale Lage von Innsbruck bringt viele Vorteile: Von München (D) und Trient/Trento (I) sind es nur rund 2 Stunden Fahrtzeit und von Salzburg (A) 1,5h und von Bozen (I) lediglich 1 Stunde Fahrtzeit.

Der Innsbrucker Bahnhof ist international angebunden und täglich fahren direkte Züge aus Italien, der Schweiz und Deutschland und Osteuropa in Innsbruck ein.

Innsbruck hat einen internationalen Flughafen. Im Winter kommen täglich Linienflüge aus Amsterdam, Berlin, Bristol, Düsseldorf, Eindhoven, Frankfurt, Graz, Hamburg, Hannover, Kiew, Köln/Bonn, Kopenhagen, Liverpool, London, Moskau, Rotterdam, St. Petersburg in Innsbruck an und fliegen zum Teil auch täglich.

Daneben ist Innsbruck auch ein beliebter Charterflughafen mit Winterflügen von und nach Ägypten, Dänemark, Finnland, Grossbritannien, Irland, Schweden und Zypern.

Tourismusstadt Innsbruck:
In Innsbruck und den 25 Feriendörfern ringsherum verbringen rund 5 Millionen Gäste etwa 2,2 Millionen Nächte im Jahr.

Innsbruck selbst hat etwa 6.400 Betten – vom 5-Sterne-Hotel und allen anderen Hotelkategorien bis zur Jugendherberge, Campingplatz und dem Urlaub am Bauernhof. Darüberhinaus ist Innsbruck Österreichs zweitgrößte Kongress- und Tagungsstadt mit Congress Innsbruck und Congresspark Igls.

Jetzt teilen: