Ist man bei Sonnenaufgang auf einem der vielen, vielen Gipfel der Tiroler Alpen, erlebt man ein Naturschauspiel der besonderen Art. Die Sonne schickt ihre ersten Strahlen über die Berge in das Tal und erweckt damit die verschlafene Bergwelt zum Leben. Man blickt hinunter ins Tal, alles erstrahlt in saftigem Grün und man spürt, es ist Sommer in Tirol.

Berg-Erlebnis

Wanderurlaub Tirol

© Imst Tourismus / Martin Lugger

Sich hoch droben am Berg erschöpft aber glücklich zwischen Gräsern und Steinen niederlassen. Der Blick schweift frei und weit über das Land in die Ferne. Das schöne Gefühl, etwas geschafft zu haben. Wer auf Wandertouren geht, der kennt solche besonderen Momente. Und in Tirol lässt sich’s besonders gut wandern!

Tirol bietet unzählige Wandermöglichkeiten durch bildreiche Landschaften. Versuchen Sie sich als Gipfelstürmer und genießen Sie den einzigartigen Panoramablick über die bezaubernde Bergwelt Tirols. Gehen Sie auf große Bergtour und besuchen Sie urige Almhütten. Oder lassen Sie es langsam angehen und erkunden die Täler und Schluchten. Möchten Sie das malerische Tirol in all seinen Facetten erleben empfiehlt sich besonders der Adlerweg. Auf der 280 km langen Hauptroute kommt man von St. Johann (im Unterland) durch die Brandberger Alpen, das Rofan- und Karwendelgebierge und die Lechtaler Alpen nach St. Anton am Arlberg. Auf zahlreichen Nebenrouten können Sie die Alpen auf eigene Faust erforschen. Die gut markierten Wege sind leicht zu finden und führen Sie sicher ans Ziel. Lassen Sie sich verführen von der Bergwelt Tirols!

Mehr interessante Informationen, Tipps und Vorschläge für Ihren Wanderurlaub in Tirol finden Sie hier

Auf die Räder, fertig, los!

Bikeurlaub Tirol

© Wolfgang Ehn

Atemberaubende Bike-Strecken zwischen Bergeshöhen und kristallklaren Seen, die wunderschöne Berglandschaft mit ihren Schluchten und Tälern und fantastischen Panoramablicken. Urige Hütten und Almen und viel, viel Tiroler Gastlichkeit locken die Biker zur Einkehr.

Egal, ob Sie einen Radausflug mit der Familie machen, mit Kollegen oder Freunden einen Aussichtsberg erklimmen oder eine sportliche Tour auf den Spuren der Transalp-Challenge wagen; egal, ob Sie mit dem Mountainbike oder Rennrad, Trekking-Rad oder E-Bike unterwegs sind: Sie werden begeistert sein! Denn Tirol hat sich zu einem echten Mountainbike-Mekka entwickelt. Zahlreiche Routen und Wege – mit Schwierigkeitsgraden von blau (leicht) bis gelb (extrem schwierig) – laden ein, Tirol mit dem Bike zu erkunden. Ein besonderes Erlebnis ist der Bike Trail Tirol“ – mit 800 Kilometern ist er der längste zusammenhängende Rundkurs in den Alpen. Der in 32 Etappen unterteilte Kurs hat weder Anfang noch Ende und bietet zusätzlich die Möglichkeit auf verschiedenen Nebenrouten die Strecke beliebig zu ändern. Abseits des „Bike Trail Tirol“ stehen Ihnen noch fast 5.000 weitere Strecken-Kilometer zur Verfügung. Und unter den unzähligen Mountainbikewegen finden sich auch viele Strecken für einen gemütlichen Sonntag-Nachmittagsausflug oder mehrtägige Radtouren für ambitionierte Freizeit-Radler. Es ist also für jeden etwas dabei – auch für Sie!

Mehr interessante Informationen, Tipps und Vorschläge für Ihren Bike-Urlaub in Tirol finden Sie hier

Land der Berge – Land der Seen

Badesee Tirol

Serfaus-Fiss-Ladis – Tretboot fahren auf dem Högsee © www.foto-mueller.com

Etwa 600 große und kleine Seen, Weiher und Teiche präsentieren sich in Tirol in voller Vielfalt und mehr als 50 davon sind Badegewässer, die – wunderschön eingebettet in der Landschaft Tirols – nach einer ausgedehnten Wanderung, einem gemütlichen Radausflug oder einfach nur zum Abkühlen an einem heißen Sommertag zu einer Rast oder einem Sprung ins herrliche Nass einladen.

Wasserspiele, Seeromantik & Badeparadiese. Die einzigartige Berg-See-Kombination, die ein Schwimmvergnügen der besonderen Art ermöglicht, beeindruckt ebenso wie die Vielfältigkeit der Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein: Baden, Paddeln, Boot fahren, Surfen, Segeln, Fischen, Tauchen, ein entspanntes Sonnenbad mit Blick auf die Bergwelt, tolle Erlebnisbäder für Kinder und, und, und – an den Tiroler Seen werden all Ihre Interessen, Wünsche und Bedürfnisse für Ihren Badeurlaub in Tirol gestillt!

Tirols größter und auch einer der schönsten Badeseen ist der 6.8 km2 große, 133 m tiefe und 9 km lange Achensee – ein von Gletschern geschaffener Natursee zwischen dem Karwendel und Rofan, umgeben von imposanten Bergen mit zahlreichen Wanderwege und -routen für genügend Möglichkeiten auch abseits des Wassers einen aufregenden Tag zu verleben.

Mehr Informationen zu den Tiroler Badeseen

Klettern

© TVB St. Anton am Arlberg/Josef Mallaun

Unzählige Wände zum Erobern – outdoor wie indoor: Klettersteige, Klettergärten oder Kletterhallen finden sich im ganzen Land, von extrem bis easy. Egal, ob Profi, Anfänger oder Hobbykletterer – hier kommt jeder auf seine Kosten. Nicht weniger als 280 verschiedene Routen gibt es in der Region TirolWest. Auch das Kletterparadies am Wilden Kaiser wartet auf alle, die hoch hinaus wollen – vom Brixental bis ins Kaunertal findet man in allen Regionen Tirols die vielfältigsten Routen – da ist für jeden Kletterfan was dabei!
Mit einem besonders variantenreichen Angebot präsentiert sich die Region Imst-Gurgltal – mit der höchsten Kletterhalle Österreichs und über 3.000 Routen aller Schwierigkeitsgrade ist das Gebiet im Tiroler Oberland eines der Top-Spots der Kletter-Szene.

Alles rund ums Klettern: Sportklettern, Eisklettern, Klettersteige, Kletterregionen uvm. finden Sie hier

Rafting / Canyoning

Klettern Tirol

© Tirol Werbung / Klaus Kranebitter

Keine Frage: Tirol ist das Land der tosenden Achen, Flüsse und Bäche. Egal, ob beim Canyoning, Rafting, beim Kanu fahren oder Kajaken – Möglichkeiten, die wilden Wasser zu erkunden, gibt es zuhauf: mit Neoprenanzug, Bergschuhen, Helm und Rucksack den Naturgewalten trotzen. Mit dem Schlauchboot und Paddel bewaffnet auf den Wellen reiten. Klettern, rutschen, springen, schwimmen und durch Wasserfälle abseilen. Vorbei an wunderbaren Tiroler Flusslandschaften und die Natur und Umgebung – vom Boot aus – ganz neu erleben.

Rafting-Touren gibt es vom ruhigen Schnupperkurs am Inn bis hin zum abenteurlichen Wellenritt auf der Ötztaler Ache. Etwas anspruchsvoller ist die Imster Schlucht und von seiner richtig wilden Seite zeigt sich der Inn zwischen Pfunds und Tösens. Eine weitere Herausforderung ist die Iselschlucht in Osttirol.
Für Canyoning ist das Tiroler Lechtal mit seinen unzählige Canyoning Schluchten bekannt. Außerdem die Alpenrosenklamm im Ötztal oder auch die Obere und Mittlere Auerklamm.

Lauf- und Walking-Land Tirol

Sommerurlaub Tirol

© Imst Tourismus / Martin Lugger

Weiträumige Lauf- und Nordic Walking-Parks mit abwechslungsreichen Routen und Wegen, unzählige Touren und Lauf- und Nordic Walking Arenen inmitten herrlicher Natur machen das Sporteln für Bewegungshungrige zu einem beeindruckenden Erlebnis. Die Schwierigkeitsgrade reichen von leichten Strecken für Anfänger bis hin zu anspruchsvollen Touren für Fortgeschrittene. Das Angebot ist groß und vielfältig: Die Tiroler Tourismusverbände bieten regelmäßig Nordic Walking Kurse an und veranstalten Ausflüge in die schönsten Regionen und auch viele Unterkunftsbetriebe haben eigene Nordic Walking Guides und attraktive Nordic Walking- und Lauf-Pauschalen in ihrem Urlaubsprogramm.

Lauf- und Walkingkompetenzzentren in Tirol: mind. 70 km Streckenangebot, diverse Spezialstrecken (Trails, Erlebnislaufstrecken, etc.), mind. 15 geräumte Streckenkilometer im Winter. Die 3 größten:

  • Silberregion Karwendel: mit 43 Strecken auf über 400 km und variantenreicher Beschaffenheit der Landschaft eine der größten Lauf- und Nordic-Walking Regionen in Tirol
  • Lauf- und Walkingland Kufstein: 350 km zum Walken und Laufen in atemberaubender Natur – besonders zu empfehlen sind die Strecken entlang der umliegenden Bergseen, wie etwa am Thiersee oder am Hechtsee
  • Running & Walking Arena Seefeld: Streckennetz von rund 266,7 Kilometern. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist die Seehöhe von 1.200 m bis 2.400 m für einen optimalen Trainings- und Erholungseffekt!

Lauf- und Walkingkompetenzzentren in Tirol