„Schifoan- Schifoan- ooooh- Schifoan, weil Schifoan Ist Des Leiwandste, was Ma Si Nur Vorstell´N Kann“

Treffender als Wolfgang Ambros kann man das wohl nicht formulieren. Und weil das so ist, bietet Tirol Ihnen alles was man dazu braucht! Perfekt präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsgraden,  hochmoderne Lifts, und leistungsstarke Aufstiegshilfen umrahmt von traumhaften Schneeverhältnissen in einem einzigartigen Winterwonderland.

Skifahren

Skigebiet Arlberg

© TVB St. Anton am Arlberg

Ihr liebster Sport ist das Skifahren? Und am besten jeden Tag in einem anderen Skigebiet? Dann ist Tirol das Reiseland für Sie, in dem Sie die vielfältigsten Angebote rund um den beliebten Wintersport finden. Skifahren – das bedeutet nicht nur sportliche Herausforderungen auf der Piste sondern auch Feiern auf der Hütte und zauberhafte Naturerlebnisse in der verschneiten Winterlandschaft. Und im Ewigen Eis der mächtigen Gletscher gibt es pures Skivergnügen bis in den Sommer hinein.

In den weltbekannten Skiresorts wie Kitzbühel, St. Anton, Ischgl, Sölden oder Serfaus-Fiss-Ladis finden Sie lebendige Wintersportorte mit internationalem Flair. Mit perfekt ausgebauter Infrastruktur sind die Skiorte leicht und schnell erreichbar und auch für die passende Unterkunft ist mehr als nur gesorgt. Also auf zum Skifahren, Österreich und Tirol erwarten Sie!

Tirols Skigebiete

Snowboarden

Snowboarden in Tirol

© TVB Serfaus-Fiss-Ladis

Snowboarder aufgepasst! Auf den Pisten, in den Funparks und auf den „natural obstacles“ können sich Snowboardfreaks und Newcomer nach Lust und Laune austoben: Beginner- und Pro-Lines. Rainbow-, Up/Down-, Straight-, Fun und Butterboxen. A-Frame Rails, harte Down- und Straight-Trails, Picknicker, Kicker, Pole Jams, Halfpipes, Quarterpipes, Funparks,… Snowboarder sind in Tirol bestens versorgt und finden traumhafte Bedingungen in den Snowparks der Superlative – am ultimativen Timing beim Sprung über die Kicker feilen, den eigenen Style perfektionieren und Freestyle Tricks und Moves verbessern.

Aber am Besten überzeugt sich jeder Boarder selbst von der unglaublichen Auswahl an verschiedensten Snowparks und Boarder-Spots und findet so seinen persönlichen Favoriten. Check it out!

Tirols Top Snowparks

Langlaufen

Langlaufen in Tirol

© TVB Serfaus-Fiss-Ladis

Abschalten und Auftanken. Kaum ein Land, wo dies besser gelingt als auf den unzähligen Loipen in Tirol. Während die Anhänger des nordischen Sports ihre Runden in unberührten Tälern und selbst auf Gletschern laufen, genießen Sie die wundervolle Winterwelt Tirols. Aber nicht nur die die perfekt präparierten Langlaufloipen in allen Schwierigkeitsgraden locken die Sportbegeisterten nach Tirol, sondern vor allem auch ideale Naturbedingungen mit den passenden Höhenmetern und die hervorragende Infrastruktur, die europaweit ihresgleichen sucht, überzeugen Profisportler, Amateure und Hobbyläufer gleichermaßen.

Viele der besten Loipen und schönsten Strecken finden Sie in Galtür, im Tannheimer Tal oder im Tiroler Oberland (Oberinntal) – diese und alle anderen Regionen, die einen hervorragenden Standard aufweisen, erhalten das „Tiroler Loipengütesiegel“ und garantieren beste Qualität und höchsten Loipenkomfort. Einfache kurze Strecken, ideal für Anfänger, geben sich die Hand mit anspruchsvollen Strecken, die den Sportsgeist in Ihnen wecken. Nehmen Sie die Herausforderungen an!

Langlaufregionen mit dem Loipengütesiegel

Skitouren gehen

Skitouren gehen Freeride Tirol

© Imst Tourismus / Elias Holzknecht

Auch abseits der präparierten Pisten lässt sich die Winterlandschaft sportlich erkunden: Mit dem ersten Schnee, der die Gipfel bedeckt, machen sich viele Skitourengeher auf zu unberührten Hängen inmitten der Tiroler Bergwelt. Sie suchen das Gefühl der Einsamkeit und Ruhe, die Nähe der Natur und grandiose Abfahrten. Und körperliche Herausforderungen. Meter für Meter schiebt man sich, seinem Tour-Guide folgend, in die Höhe. Oben auf dem Gipfel angekommen wird man mit Schönheit der umliegenden Bergwelt und den unvergleichlichen Panoramablicken für die Anstrengungen belohnt. Hat man sich dann an den schönen Tiroler Bergen so richtig satt gesehen, folgt Teil zwei des Erlebnis Skitour: Man zieht die eigenen Kurven im Pulverschnee, nutzt natürliche Erhebungen als Kicker und gleitet Schwung um Schwung sanft hinab ins Tal.

Eine Tourenauswahl in Tirol nach Schwierigkeit geordnet gibt es hier

Rodeln

Rodeln in Tirol

© Imst Tourismus

Ob tagsüber, unter dem Sternenhimmel, romantisch oder actionreich – Rodeln in Tirol erfreut sich sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Gästen größter Beliebtheit. Der Schnee knirscht so richtig schön unter den Stiefeln, es wird fröhlich geplaudert und viel gelacht und Meter für Meter, mit dem man sich dem Ziel nähert, wird die Vorfreude auf die bevorstehende Abfahrt größer und größer. Am Gipfel angekommen wird man mit einem befriedigenden Gefühl und einem herrlichen Ausblick für die körperliche Ertüchtigung mehr als nur belohnt. Und dann ist es endlich soweit: Rauf auf den Schlitten, die Haube fest über die Ohren ziehen und ab geht die Post! Kurve für Kurve geht es hinab, die Rodel saust über die Bahn, mal wird gebremst, dann wieder beschleunigt und der Wind tanzt einem nur so um die Ohren.

In ganz Tirol finden sich mehr als 250 bestens gepflegte Rodelbahnen – und nicht nur tagsüber ist das Rodeln eine Riesen-Gaudi: auch eine nächtliche Rutschpartie auf beleuchteter Strecke hat ihren ganz besonderen Reiz. Ein Highlight: Die längste Rodelbahn in Tirol befindet sich in der Nähe von Innsbruck: Vom Birgitz Köpfl über die Birgitzer Alm zum Adelshof und bei guter Schneelage bis nach Birgitz geht es 11 km lang über die Bahn!

Eine Auswahl an Tiroler Rodelbahnen nach Regionen unterteilt gibt es hier

Winterwandern

Schneeschuh Wanderung in Serfaus Fiss Ladis

Serfaus-Fiss-Ladis – Schneeschuhwahndern zu zweit © www.artinaction.de

Weiße Landschaften, schneebedeckte Gipfel, tiefblauer Himmel. Eine Idylle in Weiß, fast wie aus dem Bilderbuch. Bei ausgedehnten Wanderungen auf gut geräumten Wegen – mit oder ohne Schneeschuhe – heißt es: Entspannen erlaubt: Leise knirscht der weiße Schnee unter den Stiefeln. Verschneite Hügel und Wälder verzaubern die Landschaft in ein märchenhaftes Winterwunderland.  Die frische Luft sorgt für rote Wangen. Wandern gehört längst nicht mehr nur in den Sommer, auch im Winter laden genügend Wanderwege zu Bewegung in der Natur ein und ermöglichen traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Schneeberge. Viele Hütten und Restaurants laden locken unterwegs mit heißen Getränken und Tiroler Spezialitäten zu einer gemütlichen Rast.

Mit Schneeschuhen geht es noch höher und noch weiter: Der Reiz der Wanderungen mit den tennisschlägerartigen Untersetzern über unberührte Schneedecken liegt darin, Plätze erleben zu können, die sonst meist unerreicht bleiben. Schneeschuhe gibt es übrigens schon lange, aber erst neue Materialien haben sie wieder „salonfähig“ gemacht und ihnen zu einem regelrechten Boom verholfen.